Good News · Projekte und Porträts

HeilnetzerInnen stellen sich und ihr Anliegen vor

Neu im Heilnetz: Maria Beine

von Conny Dollbaum-Paulsen

Maria Beine ist eine erfahrene Kollegin und neu im Heilnetz-OWL. Sie nimmt die Gelegenheit wahr, die allen "Neuen" angeboten wird und stellt ihre Arbeit seh persönlich, anhand der typischen Heilnetz-Fragen vor.

Wann hast du/ haben Sie mit dieser Arbeit begonnen?

Ich praktiziere seit 1998, also seit fast zwanzig Jahren. In Bielefeld bin ich seit Juni dieses Jahres.

Warum hast du/ haben Sie gerade das begonnen? Wie war der Kontext, der Impuls?

In diesen Beruf hat es mich regelrecht gezogen, für mich ist es wirkliche  Berufung und ich liebe meine Arbeit. Als ich schon mehrere Jahre praktizierte sagte mir eine Astrologin, dass ich im Horoskop den göttlichen Finger des Heilens habe. Schon als junge Erwachsene bekam ich die Rückmeldung heilende Hände zu haben. Weiterlesen …

Benefizveranstaltung in Brockhagen

Das Saatgut-Projekt von Flordemayo

von GastautorIn

Sie kommen aus Völkern, die seit Jahrhunderten verfolgt und bis heute massiv unterdrückt werden.
Dennoch raten ihre Ältesten, daß wir in dieser Zeit uns gegenseitig vergeben und zusammenarbeiten sollen, um uns und unserer Erde das Überleben zu sichern. So teilen sie ihr uraltes Wissen mit uns und lassen uns teilhaben an ihren Aktionen.
Wer jemals die 13 Internationalen Indigenen Großmütter erlebt hat, weiß um die segensreiche Kraft, die von diesen Weisen Alten ausgeht (siehe auch www.grandmotherscouncil.org). Nun hat eine von ihnen, die Maya-Priesterin und Curandera Flordemayo, uns alle um Hilfe gebeten. Für ihr Seedkeeping-Projekt in Neu Mexiko, mit dem sie ehrenamtlich ursprünglich-indigenes Saatgut aufbewahrt, vermehrt, weitergibt und so vor der Ausrottung bewahrt, benötigt sie akut finanzielle Unterstützung. Weiterlesen …

Aus der Angst ins Vertrauen

Die wilde Karawane 2018

von Natalie Nicola, Lektorin & Social Media Managerin

Manchmal tut es einfach gut, im Internet auch von Initiativen zu lesen, die sich für Frieden und ein neues Miteinander einsetzen. Es ist ja heute ein Leichtes, sich online mit Menschen auf der ganzen Welt zu vernetzen. Wie aber sieht es vor meiner Haustür aus? Was passiert in meiner direkten Umgebung? Wo finde ich Gleichgesinnte, die mit mir gemeinsam etwas anpacken? Weiterlesen …

Ein Brief von Flordemayo

Schamanisches Projekt mit besonderer Tragweite

von Pressemitteilung

Die Menschheit ist an einer Kreuzung. Vor vielen Jahren hatte ich eine Vision die spirituelle Bewusstheit zwischen uns als Menschen und Mutter Erde zu erhöhen. Um dieses zu vollbringen habe ich eine gemeinnützige Organisation mit Namen „Der Pfad“ geschaffen, deren Aufgabe es ist, Samen für künftige Generationen zu bewahren und zu verteilen.

Wir als Menschheit und mit dem Pfad sind an einer Kreuzung. Ich habe die Entscheidung vor mir, den „Der Pfad“ vielleicht zu schließen und vielleicht die dazugehörenden 40 Acres Land zu verkaufen. Wenn ich die Finanzierung für die Erhaltung von „The Path“ nicht zusammenbringe, werden wir das Land, die Tempel und Gebäude verkaufen müssen an Einzelne oder eine Organisation, die sowohl für die physische als auch die unsichtbare Gemeinschaft sorgt. Meine Lebensaufgabe ist es, Samen zu retten.
Weiterlesen …

Ein Gespräch mit Andrea Koch

Erde in Balance

von Conny Dollbaum-Paulsen

Was für ein Titel – Erde in Balance! Welche Sehnsucht, welche Kraft mitschwingt. Und welche Freude. Andrea Koch,  Heilnetzerin du Kollegin aus Bielefeld, machte mich auf das noch junge Projekt aufmerksam – und neugierig machte sie mich damit auch. Also trafen wir uns zu einem kleinen Gespräch darüber, was es für sie bedeutet, mitzumachen bei Erde in Balance… Weiterlesen …

Yogakongress vom 17. - 19. November 2017

25 Jahre Yoga Vidya

von Pressemitteilung

„Yoga – Sinn, Gemeinschaft, Lebensfreude“ – so lautet der thematische Schwerpunkt auf dem Yoga-Kongress in Bad Meinberg vom 17.-19. November 2017. Der Berufsverband der Yoga Vidya LehrerInnen e.V. lädt alle Interessierte im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums von Yoga Vidya zu einem prall gefüllten, abwechslungsreichen Programm ein. In zahlreichen Workshops, Vorträgen, Meditationen, Yogastunden, Gesangs- und Entspannungsangeboten können Yoga-Neulinge und Fortgeschrittene entdecken, ob und inwiefern die Yoga-Philosophie eigene Fragen nach dem Zusammenhang von Kosmos, Welt und (Alltags-)Leben beantwortet. Der Kongress steht unter der Schirmherrherrschaft von Elmar Brok, Abgeordneter im Europa-Parlament. Weiterlesen …

Zum Tod von Sobonfu Some

Wenn große Lehrerinnen gehen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Es gibt Menschen, die sind unsterblich. Nicht im metaphorischen Sinne – das gibt es natürlich auch. Nein, ich meine Menschen, deren Gegenwart sich auch aus der Entfernung so anfühlt, als könnten ihnen der Tod nichts anhaben. Als wären sie immer schon da gewesen und würden immer da sein. Ohne Anfang und ohne Ende. Eben immer.

Sie sind zutiefst menschlich, fühlbar, erlebbar, berührbar, verbunden und doch mehr als das. Nennen wir sie alte Seelen? Weiterlesen …

Frisch renovierte Haus-Möglichkeiten in Lippe

Neues vom Josephine-Zöller-Haus

von Pressemitteilung

Es gibt viele schöne Seminarhäuser in OWL, aber das Josephine Zöller Haus ist sicher eines der Ältesten und nach umfgangreicher Renovierung auch eines der ansprechendsten mit vielfältigen Möglichkeiten. Neben einem schönen, hellen und großen Seminarraum bieten wir all das, was unten zu lesen ist und das alles mit großer Freude und von Herzen. Bei uns können Sie sich mit Ihren Gruppen, Freunden, Familien, Teams, u.v.m wohlfühlen und Ihre Seminare durchführen. Übernachtung für bis zu 15 Leute, Selbstverpflegung,

In unserem geräumigen und gemütlichen ehemaligen Bauernhof finden nicht nur Seminare statt. Weiterlesen …

Gästehaus Försterstraße kommt dazu

Yoga Vidya erweitert seine Kapazitäten

von Pressemitteilung

Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya e.V., hat am 24. April 2017 den Kaufvertrag für das ehemalige „Gästehaus Förster“ in der Brunnenstraße in Bad Meinberg unterzeichnet. Im Juli wird das traditionsreiche Gebäude aus dem Jahr 1913 in den Besitz des größten gemeinnützigen Vereins rund um Yoga und spirituelles Wachstum in Europa übergehen.

„Mit unseren bisherigen Kapazitäten stoßen wir an unsere Grenzen“, erläutert Sukadev Bretz die Gründe für den Kauf. „Neben steigenden Übernachtungszahlen entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, am Gemeinschaftsprojekt Yoga Vidya mitzuarbeiten. Um unsere Mitarbeiter unterbringen zu können, müssen wir uns angemessen erweitern.“ Weiterlesen …

Es bewegt sich was!

Die Wilde Karawane

von Natalie Nicola, Lektorin & Social Media Managerin

Kleine Schritte, die man geht, können Großes bewirken. Und manchmal ist das „Große“, eben ein kleines Projekt, das man bisher vielleicht völlig übersehen hatte. Oder eine tiefgehende Unterhaltung, die man auf der Straße führt. Eine Begegnung, die einen neuen Blickwinkel auf das eigene Leben zulässt, Raum gibt für Entwicklung.

Die wilde Karawane zieht los

Um das erkennen, ja, erleben zu können, ergriffen eine Handvoll Menschen die Initiative. Sie beratschlagten sich und hatten eine Idee, die jetzt umgesetzt werden soll. Vom 14.06. bis zum 22.07. besucht „Die Wilde Karawane“ unterschiedliche Orte des Aufbruchs. Zu Fuß. Miteinander. "Damit aus Inseln Halbinseln werden." Denn es gibt so viele Geschichten, die erzählt, Orte, die besucht werden wollen... Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Yoga Vidya e.V. feiert

: Yoga Vidya e.V., der europaweit größte Verein rund um Yoga, spirituelles Wachstum und gesundheitliches Wohlbefinden, feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum unter dem Motto „25 Jahre Wirken für den Frieden“. „Yoga und Meditation sollen Praktizierende dazu befähigen, aktiv für ein friedliches Miteinander einzutreten. Wenn wir möglichst vielen Menschen Zugang zu Gesundheit, Harmonie und Wohlbefinden ermöglichen, schaffen wir grundlegende Voraussetzungen dafür“, berichtet Sukadev Bretz über das Motto des Jubiläumsfestivals. „Das gelingt nur über ein vielfältiges, auf unterschiedlichste Zielgruppen angepasstes Angebot, das sich die Menschen auch leisten können“, so der Gründer von Yoga Vidya e. V. weiter, der 1992 in Frankfurt a. M. das erste ‚Center am Zoo‘ eröffnet hatte.Yo

Heilnetz hat Geburtstag…

: Heute vor sieben Jahren gingen wir online – mit 54 AnbieterInnen, die sich per Fax anmelden mussten, weil die Seite bis zum 15. Januar offline blieb. 54 KollegInnen schenkten uns sozusagen blindes Vertrauen – sie wussten nicht, wie ihr Eintrag präsentiert werden würde, kannten die Struktur nicht – was für ein starker Beginn. Zumal alle Banken abgewunken hatten - ein solches Projekt konnten sie sich beim besten Willen nicht vorstellen, es fehlte da an Zuversicht.

Neues Heilnetz: Schon wieder?

: Es ist tatsächlich noch nicht lange her, es war im September 2015, dass Heilnetz ein neues Kleid bekam. Unsere Aufmerksamkeit galt damals der Notwendigkeit, die Seite an die mobilen Geräte anzupassen, es responsiv zu machen. Die sehr zurückgenommen Gestaltung gefiel uns eigentlich gut, aber es gab einiges, das wir im ersten Anlauf nicht umsetzen konnten - zeitlich, energetisch und natürlich finanziell.

Neu im Heilnetz: Andrea Szelinski

: Andrea Szenlinski: Weiterbildungen in Begleitender Kinesiologie und systemischer (Sozial-)arbeit Warum braucht die Welt genau dieses Projekt?Ganz praktisch gesehen braucht die Welt dieses Projekt, weil die Kinesiologie eine wunderbare Methode ist, viel achtsamer und schneller an Ursachen für Beschwerden und Symptome zu kommen.

Sneha: Eine Fundgrube in Bielefeld

: Es gibt sie noch, oder besser, es gibt sie wieder, die Läden, die nicht durch Style und hippes Ambiente wirken, sondern durch Begeisterung und spürbar liebevolle Leidenschaft. So ein Laden ist Sneha im Bielefelder Westen und ein Blick ins Schaufenster lohnt.

Puls des Friedens

: Liebe Menschen,als Initiatorin des Events "Puls des Friedens", das im Frühsommer 2018 in Berlin stattfindet, wende ich mich an Euch.Alles, was in diesem Zusammenhang geschieht, basiert auf einer Vision,die die mongolische Schamanin Bulgan mit mir hatte. Seither entwickelt, verändert, wächst, festigt und konkretisiert sich diese Vision immer weiter.

Ein eigenes Buch schreiben und veröffentlichen

: Schon lange liegt das fertige Manuskript in der Schublade? Unbearbeitet die Frage, ob es vielleicht Chancen auf dem Buchmarkt hätte? Was könnten die nächsten Schritte sein? Verleger Joachim Kamphausen, die Projekt-Leiterin eines Selfpublishing-Portals, tao.de, Kirsten Dreimann und die Autorin Alexa Förster, erzählten beim Heilnetz-Mittwoch von ihren Erfahrungen.

Ein letzter Gruß an Freia Kabel

: Bis ganz zuletzt hast du dem Wunder eine Chance gegeben – was für ein Lebenswille, mit dem du dich diesem so unerbittlich nach dir greifenden Krebs entschlossen, leidenschaftlich und ungeheuer mutig entgegen gestellt hast; welche Kraft du hattest, die (fast) alles möglich machte – aber eben nur fast…  

Gute Reise, Gabriele Kiel

: Liebe Gabriele, du wirst mir fehlen, alte Seele.Nicht im Alltag, den teilten wir nicht. Aber als Kollegin, Mitredakteurin und vor allem als eine von denen, die Pionierinnen sind darin, neue, heilsame Lebens- und Liebesformen zu finden.

WO LEBEN STÖRT | FRAUENGESUNDHEIT - SELBST UND BESTIMMT

: Zum 30-jährigen Jubiläum veranstaltet LACHESIS e.V.* vom 10.-12.02.2017 einen Frauen-Gesundheitskongress in Bielefeld. Seit Ende der 70er Jahre fordert die Frauengesundheitsbewegung das Recht für Frauen, selbst über ihren eigenen Körper zu bestimmen. Diese Zielsetzung hat nichts an Aktualität verloren! Angesichts der heutigen medizinischen Möglichkeiten und einer Entwicklung, in der Frauengesundheit zur profitablen Ware geworden ist, stellen sich mehr Fragen denn je.

Studium generale 50 plus

: Unser Profil Selten finden berufstätige Menschen die Zeit, sich neben berufsbezogenen Fortbildungen persönlich weiterzubilden. Aktuelle und künftige gesellschaftliche Zusammenhänge sind ohne spezielle Weiterbildung jedoch kaum noch nachzuvollziehen. Bei der immer größer werdenden Gruppe der Menschen über 50 wächst der berechtigte Wunsch, sich wissenschaftlich systematisch mit philosophischen, gesellschaftlichen, religiösen, historischen, politischen, ethischen, gesundheitlichen und lebenspraktischen Themen intensiv zu beschäftigen.

Neu eröffnet: Garden-Spirits

: Normalerweise sind die Good-News frei von Werbung - unsere Anbieter, die einen Eintrag haben, schreiben im Lexikon über ihre Methoden, können einen WochenTipp beitragen, aber niemals einen Werbeartikel über ihre Arbeit schreiben. Anders ist das bei Neueröffnungen: Wir unterstützen gern alle, die den Schritt in die "ganzheitliche Selbständigkeit" wagen und veröffentlichen deshalb kurze Selbstdarstellung. Lesen Sie von Silvia Schulte, die ihr Herzensprojekt, Garden-Spirits, vorstellt.

Matschen, klettern, draußen sein!

: Können sie sich erinnern wie es war, Buden zu bauen und dort, gut versteckt vor neugierigen Blicken, den wunderbaren Kitzel des Unsichtbar-Seins zu spüren? Oder wie es war, Staudämme zu bauen, ganz egal, wie nass Füße und Hose waren...? Und erinnern Sie sich vielleicht auch an eine Situation, in der Sie echtes, also scharfes und gefährliches Werkzeug benutzten und probierten, was damit alles möglich ist?

Auf Entdeckungsreise mit unseren Visionen

: Im Frühling bietet die Initiative Transition Town Bielefeld einen alle zwei Wochen stattfindenden Kurs an, der an acht Abenden eine persönliche Auseinandersetzung mit einem nachhaltigen Lebensstil ermöglicht. Unter dem Titel „Wurzeln des Wandels“ können Teilnehmende in der Gruppe Erfahrungen sammeln und in Übungen erproben, wie im eigenen Alltag ein Wandel hin zu einem achtsamen Umgang mit den Ressourcen der Erde gelingen kann.

Wir für uns -anders altern-

: Vielleicht sind Sie in folgender Situation: Sie sind bereits älter, also vielleicht um die 60 Jahre alt und leben bis hierhin in Partnerschaft oder allein und rundherum selbstbestimmt. Sie haben einen lebendigen Freundeskreis, vielleicht Kinder und Enkel, - also eigentlich fühlen Sie sich ganz gut aufgehoben in ihrem Beziehungsnetz..., und denken nur in ganz geheimen Stunden darüber nach, wie es wohl sein könnte, wenn sich diese Bedingungen zum Schlechteren wenden könnten.

Ich bin umgezogen!

: Ganz gegen die Gewohnheiten der Good News kommen an dieser Stelle TherapeutInnen und BeraterInnen in eigener Sache zu Wort - und zwar dann, wenn sie neu gegründet haben oder umgezogen sind. Nach erfolgreichen 11 Jahren Vis Vitalis, Praxis für Naturheilkunde, in der Jöllenbecker Str. 236a habe ich die Praxis für Resonanzmedizin in der Apfelstrasse 12b eröffnet. Seit März 2014 betreibe ich mit der Hebamme Christiane Lubitzki (ehem. Schmitz) eine Praxisgemeinschaft für körperliche, energetische und naturheilkundliche Heilweisen.

Friede ist ein Schmetterling

: Stickende Frauen aus Afghanistan inspirieren Frauen aus Bielefeld - Fäden die verbinden.So wurde und wird das Motiv des Schmetterlings/ Nachtfalters für acht Frauen künstlerisches Thema.

Sinnvoll und gesund satt werden? Kein Problem...

: Gemüse essen ist gesund! Gemeinschaft bilden auch! Gesundheit hat viel damit zu tun, wie wir eingebunden sind und ob wir das Gefühl haben, Teil eines größeren, möglichst sinnvollen Ganzen zu sein. Das Projekt der Solidarischen Landwirtschaft ( kurz SoLaWi) in Dalborn ist diesbezüglich sozusagen ein Gesundheitsgarant.

Solidarische Landwirtschaft Dalborn

: Drei Bioland-GärtnerInnen aus Dalborn machen einen Jahresanbauplan, kalkulieren die Kosten für Lohn (größter Posten) , Pferde (!), Betriebsmittel wie Jungpflanzen, Saatgut, Benzin (sehr wenig), Versicherungen und alle weiteren Aufwendungen, die Bestandteil eines Unternehmens sind. So weit, so normal.

B-wusst

: Dass wir in einem großen Bewusstseinswandel leben, wird immer mehr Menschen bewusst. Eine globalisierte Welt rückt durch Medien und Verkehrsnetze immer schneller zusammen. Doch die Menschen erkennen auch die Kehrseiten dieser rasanten Entwicklung der globalen Katastrophen, der Umweltverschmutzung und Energieverschwendung, und im Zuge eines neuen bewussten Seins gibt es bereits viele Menschen, Vereine und Gruppen, die neue bzw. andere soziale und gesellschaftliche Netze entwickeln, für mehr Miteinander und Gemeinschaft und ein verantwortungsbewusstes Agieren.

Vom Erbstück zum Lebensglück

: Was Du ererbt von Deinen Väter - erwirb es, um es zu besitzen. Goethe, Faust 1 Ganz normal sieht es aus, das Haus Wiesengrund, wie ein Land-Hotel eben, nah an der B 64 Richtung Delbrück bei Paderborn - mit Rezeption und Zimmerflucht, mit 3 Sternen und dem Service, der dazu gehört. Wäre hinter dem "Hotel garni" nicht der kleine Nachsatz "Seminarhaus" und wären die Besitzer, Heike und Matthias Höber, nicht seit einigen Jahren auch ausgebildete Yogalehrer, wäre es ein ganz normales Hotel.

Ein echter Grund zum Feiern...

: Am 1.9.1988, als Ökologie noch eine Idee von Bewusstseinspionieren ist und das Wort Nachhaltigkeit noch nicht in jedem Firmenbericht auftaucht (wohl aber im Bericht des Club of Rome ), eröffnen Thomas und Christine Ulbrich mit viel Mut und noch mehr Optimismus den Cosmetic-Baukasten "Ulbrich Natur" in Bielefeld.

Wissen über das Herkömmliche hinaus

: Wenn ein Projekt 30 Jahre Bestand hat, muss die Idee dahinter wandelbar  und die Umsetzung zeitgemäß sein. In jedem Fall haben es die Inhaberinnen der Lebensbaum-Buchhandlung  geschafft, ihren kleinen feinen Laden ins Zeitalter des Digitalen zu transportieren. Mit Vertrauen, Kompetenz und langem Mut.

Das Pauluscarrèe nimmt (Haus)-Form an

: "Bunt sind wir, zwischen 2 und 82 Jahre alt und kurz vor dem ersten Spatenstich" sagt Bruni Scheibe, Mit-Initiatorin und zukünftige Mieterin im Wohnprojekt Pauluscarrèe. Dort tut sich was - aber es gibt durchaus noch die ein oder andere freie Wohnung für Interessierte.

Zukunft beginnt immer jetzt

: Zum Beispiel damit, dass engagierte Menschen wie Eva-Maria Mursch mit Ehemann Hans-Dieter beginnen, ein Projekt nicht nur zu "erspinnen", sondern die Spinnerei auch in die Welt zu bringen.

Leben Kneipp-Kinder gesünder?

: Ein Kindergarten mit einem Gesundheits-Konzept nach den Kneipp-Lehren. Wie kann man sich das vorstellen? Wofür steht eigentlich die Kneipp-Lehre? Und wie kann das mit Kindern umgesetzt werden? Bundesweit gibt es davon schon über 200. Einer davon ist hier in Minden Hartum.

Männer sind...auf dem Weg!

: Das gilt in jedem Fall für Ralf Sturm und Andreas Klatt, die sozusagen über das "einfach bloß Mann-Sein" hinaus Lust haben, das Männer-Feld gemeinsam zu erfahren, zu bepflügen und letztlich zu beernten.

GestaltInstitut Lebensrad: Ein Ort des Wachsens

: "Früher wollten wir Gestaltler der Gesellschaft etwas abtrotzen, heute versuchen wir, Orientierung zu ermöglichen, um in der Fülle des heutigen Lebens-Trubels nicht unterzugehen!"

Ein Ort für Menschen und ihre Ideen

: Social Enterprise - was sich nach Science-Fiction anhört und übersetzt so viel bedeutet wie "soziales Unternehmen, soziale Initiative", bezeichnet Unternehmen, die mit ihrer Tätigkeit nicht nur ihr eigenes, sondern in erster Linie gesellschaftliches Wohl im Sinn haben. Doch Science-Fiction? Utopie? Ganz und gar nicht, sondern gelebtes Leben in Deine(H)eisb@r.

Experimentieren statt lamentieren

: Permakultur, Terra preta und PAM sind Begriffe der Zukunft... Ob beim Gemüseanbau, dem Umgang mit Ressourcen oder Geld: Wir werden uns ändern müssen - nicht nur, damit die Erde uns nicht abschüttelt wie lästige Insekten, sondern vor allem, damit Leben zum Beispiel mehr Freude macht und weniger von Existenzangst bestimmt ist.

Autos gehören doch dazu...

: Annette Paulus betreibt eine Fahrschule - und ist damit im Rahmen der Heilnetz-DienstleisterInnen eine echte Exotin.

Neu eröffnet: Silvia Pingel

: Von Silvia Pingel Schon als Jugendliche haben mich Menschen und ihr "so sein wie sie sind" fasziniert. Zunächst bin ich jedoch beruflich einen völlig anderen Weg gegangen.

Neues vom Geschichtenbaum

: Sabine Lipan hat  wieder vom Geschichtenbaum gepflückt... Dieses Mal erzählt sie von Schutzengeln, die ihre Kinder tauschen, von Abenteuern, die ohne Schutzengel so gar nicht gehen und davon, wie wichtig solche unsichtbaren Begleiter sind. Wie immer erzählt sie ohne Zeigefinger, mit viel Witz und wunderbarem Blick auf Kinderleben - die Bilder tun das Übrige dazu. Sabine Lipan und Rike Janßen Schutzengel haben's nicht leicht www.sabine-lipan.de Leicht online bestellen und portofrei geschickt bekommen von der Detmolder Buchhandlung Jaenicke

Wir hatten einen Traum...

: Nach einem Gespräch von Conny Dollbaum mit Claudia Wenker Kennen Sie den Gedanken, sich furchtbar gern trauen zu wollen, den eigenen Traum zu leben? Harald Welteke und Claudia Wenker haben genau das getan - sich getraut! Und begonnen, ihren Traum zu leben!

Umgezogen: Lebenspraxis Spirit2L

: Von Ingrid Fricke Seit fünf Jahren ein Geheimtipp - nicht nur in Lübbecke - wenn es um alternative Angebote für Körper, Geist und Seele geht. Inzwischen ist das Interesse so groß geworden, dass wir mehr Platz benötigen.

Faires Coaching???

: Bärbel Röpke-Stieghorst und Rainer Pivit  von "Lust auf Zukunft - Fairänderungsmanagement" haben genau das nicht nur im Namen sondern auch im Sinn!

Bio-Pioniere der ersten Stunde

: "Ich möchte nicht Teil des Problems sein...." sagt Yves Geissel irgendwann mitten im Gespräch und beschreibt damit sehr genau, wie verbunden er mit den Basisgedanken der Bio-Bewegung ist.

Feng-Shui in einem Malerbetrieb? Aber natürlich!

: Im Bielefelder Osten, genauer: in Stieghorst, das bisher nicht gerade durch esoterische Experimente in Erscheinung trat, betreiben 2 Frauen einen ganz normalen Malerbetrieb - und bieten dennoch etwas Ungewöhnliches an:

Karate-Kids meet Qi-Gong und Yoga

: Kleine hartnäckige Vorurteile gefällig? Qi-Gong und Yoga ist nur was für Großstädter Qi-Gong ist eine esoterische Methode für ganz Abgedrehte Auf dem Land gibt es keine ganzheitlichen Angebote Karate und Yoga passen nicht zusammen

Werkstatt statt Methode

: Sieben Fragen zur Ganzheitlichen Erziehung mit familylab an "die Leicht-Sinns", Britta Kolbe und Wolfgang Bergmann, die Leichtigkeit im Sinn haben und gerade deshalb nicht leichtsinnig sind....

Alternativen fühlen sich gut an

: Gestatten: Thomas Ulbrich, echter Öko mit Lust auf Alternativen zum Meckern.... einer, der schon Anfang der 80iger Jahre  feststellte, dass wir etwas tun müssen für eine...bessere Welt.

Neu eröffnet: Jennie Appel

: Von Jennie AppelLandpraxis in der StilleNach 5-jähriger Praxis- und Seminartätigkeit im Rhein-Main-Gebiet habe ich nun nach meinem Umzug nach OWL  in Bielefeld-Holtkamp mitten in der Natur meine „Landpraxis in der Stille“ eröffnet.

" Meist behandle ich im Wohnzimmer..."

: Gestatten: Mein Name ist Gustav - ich bin mehrfach geistig- und körperlich behindert, lebe in einer Wohngruppe in Bethel und möchte gern naturheilkundlich behandelt werden. Geht das bei Ihnen?

Neu eröffnet: Christine Ludwigs

: Von Christine Ludwigs Selbstständige Heilpraktikerin, seit Februar 2011 in eigener Praxis tätig Ehefrau, Mutter und Hundemutter Medizinisch technische Laborassistentin

Ein Multi-Talent in Blomberg: Rainer Galota

: Oder wie würden Sie einen Mann nennen, der Musiker, Qi-Gong-Lehrer und -Ausbilder, Buchautor, Erfinder einer besonderen Farbtherapie, Farbkabinenerfinder und -bauer, Seminarhausgründer und -leiter sowie Bewegungstherapeut in eigener Praxis ist.???

Ein Leben für den Heilpraktikerberuf

: Elvira Bierbach ist Heilpraktikerin - nicht irgendeine, sondern die Bierbach, der es u.a. gelungen ist, sich mittels eines Lehrbuches in Kopf und Herz der allermeisten bundesdeutschen Heilpraktiker-AnwärterInnen zu schreiben.

Neu eröffnet: Heike Schwarze

: Von Heike Schwarze, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, eine Schäferhündin Heilpraktikerin seit Mai 2011, selbstständig seit 12.08.2011 Gesundheitsberaterin nach Hildegard von Bingen Examinierte Altenpflegerin

Heilarbeit am Rande von OWL

: Die sonst eher rasende Reporterin vergisst, Stift und Notizblock zu zücken, weil...das Haus der Heilkunst in Bad Eilsen Ruhe atmet. Punkt! Lesen Sie mehr über einen bemerkenswerten Ort am Rande von OWL.

Kommunikation für Mensch und Tier

: Sylvia Lübber ist eine zarte Frau mit intensiver Ausstrahlung - und dass sie eine Menge weiß über Tiere, insbesondere Hunde, merke ich daran, dass sie ihren Hund Namid (Sternentänzer) zu Beginn unseres Gespräches völlig unbeeindruckt fiepen läßt...Was diese Haltung mit Hundeverstand zu tun hat? 

Kinderbücher aus OWL...klar gibt es die!

: Sabine Lipan, Autorin und die weibliche Form eines "Hans Dampf in allen Gassen" - schreibt sie am laufenden Band.... Passend zur Jahreszeit ist auch ein Weihnachtskinderbuch dabei...,dessen freundliche aber nicht betuliche Geschichten auf dem Geschichtenbaum gewachsen ist... Wo der steht?

Frauenpower am Werk: Das Frauenbranchenbuch

: Das Frauenbranchenbuch ist ein Begriff - jedenfalls vielen... Die Frau dahinter, Michaele Heinze, ist ein besonderes Talent in Sachen Networking - und ein Kennenlernen lohnt sich.

Umgezogen: Karibuni Weltladen

: Das Team des Bielefelder Weltladens hat es geschafft: die neuen Räume sind gemütlich, haben eine schöne Atmosphäre und das meiste hat seinen Platz gefunden - zumindest für mich als Besucherin ist alles übersichtlich und einladend.

Neu eröffnet: beruf und leben

: Was tun, wenn der Beruf "weh tut"? Von Dr. Eva Reichmann Seit April 2011 selbständig als ganzheitliche Laufbahn- und Karriereberaterin Laufbahnberaterin und Trainerin Ayurveda Gesundheitsberaterin In der Freizeit: Krimischriftstellerin

Zwischen Veggies und Wildschweinen

: Zwei Männer, eine Feldküche und viele Kochideen: fertig ist die Camp-Cuisine, die Menschen an allen möglichen und beinahe unmöglichen Orten mit richtig leckerem Essen versorgt! 

„Ich will den Dingen immer auf den Grund gehen“

: „Eine feine Frau“, denke ich, als sie mir so zart gegenüber sitzt – und freue mich auf unser Interview, das im Kaffee Klatsch in Lemgo stattfindet. Und eine, die mir Ungewöhnliches präsentiert: Tellington Touch, eine Weisheitsuniversität und ein Somachord.

zum Nachrichtenarchiv …