News für GesundheitsberuflerInnen

Homöopathietage für Therapeut*innen

Moderne Homöopathie

von Conny Dollbaum-Paulsen

Verstaubt und altmodisch sind sie nicht (mehr), die Homöopath*innen - allein die moderne Aufmachung der Homepage homoeopathietage.de zeigt, dass sich viel getan hat bezogen auf Marketing und Präsenzarbeit. Weiterlesen …

Bitte unbedingt das Bildmaterial prüfen

Bilder online veröffentlichen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Menschen dürfen nur fotografiert werden, wenn sie es wollen - das ist keine Frage. Zur journalistischen Berichterstattung gilt: Wenn Menschen gezeigt werden, weil ein Sachverhalt journalistisch per Bild dokumentiert wird, ist das erlaubt. Es gilt das Kunsturhebergesetz, also das sog. Recht am eigenen Bild, das einige Ausnahmen erlaubt. Weiterlesen …

Neues aus dem Bielefelder Netz

Heilnetz-Frühstück mit viel Nährwert

von Conny Dollbaum-Paulsen

Heilnetz-Treffen sollen nicht nur nett und kuschelig, nein sie sollen auch nützlich sein für die Beteiligten. Deshalb probieren wir immer wieder neue Varianten, mal mehr mal weniger staatstragend, aber immer experimentierfreudig. Grundsätzlich sind Heilnetz-Treffen ebenso variantenreich wie die regionalen Netze. In Bielefeld haben wir nach vielen Jahren "ganz normalem" Heilnetz-Frühstück mal was ganz Neues ausprobiert. Es war nämlich nicht nur der Tisch reichhaltig gedeckt, sondern wir haben den informellen Rahmen genutzt, eigene Anliegen zu formulieren - und das ging so: Weiterlesen …

Rechtskonform oder nicht?

WhatsApp und die DSGVO

von Conny Dollbaum-Paulsen

Es sieht so aus, als wäre die geschäftliche Nutzung von WhatsApp rechtlich mehr als fragwürdig - viele große Unternehmen haben das Verbot schon lange - aber was machen die kleinen Praxen und Vereine? Weiterlesen …

Was Heilnetz-Abende sein können und wollen

Wenn Dinge anders kommen…

von Conny Dollbaum-Paulsen

Beim ersten Heilnetz-Abend in diesem Jahr waren wir voller Pläne, die Heilnetz-Abende in Zukunft mit anderen Themen als bisher gestalten zu wollen. Es ging um mehr Beteiligung der Anwesenden, gemeinsames Arbeiten an Themen, die uns angehen und die zu selten oder nie zur Sprache kommen.

Es zeigte sich eine große Lust und viel Bereitschaft, zu eher ungemütlichen Themen wie Konkurrenz, Erfolg und Misserfolg, Existenzangst und Ähnlichem zu arbeiten. Von den an diesem Abend Beteiligten kam zum nächsten Abend eine einzige Kollegin– und einige andere, die das Thema Konkurrenz neugierig gemacht hatte. Weiterlesen …

Exklusives Angebot für alle Heilnetzer*innen

DSGVO-Paket von Heilnetz

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wir haben ein Paket geschnürt, das ein sehr komplexes Thema wie die DSGVO so zusammenfasst, wie es für die meisten von uns, die als Kleinunternehmer*innen in Einzelpraxen und -büros arbeiten, ausreicht.

Das haben wir nicht allein gemacht, sondern uns mit dem ebenso freundlichen wie kompetenten Dr. Sasse einen Rechtsexperten an unsere Seite geholt. Weiterlesen …

Was ist zu tun?

DSGVO für freie Gesundheitsberufe, Coaches und Co

von Conny Dollbaum-Paulsen

Warum nur müssen wir uns das bloß antun? Eine DatenSchutzGrundVerordnung, kurz DSGVO, befolgen… Weil das Internet schon lange eine Art Parallelwelt darstellt, in der wir uns mehr oder weniger intensiv und mehr oder weniger kundig herumtreiben. Wir geben persönliche wie berufliche Informationen preis, sammeln selbst Informationen anderer, kommunizieren, sind Adressaten und adressieren unsere Angebote an andere. Also müssen wir uns zunehmend mehr darum kümmern, was mit diesen Informationen passiert. Weiterlesen …

Neues aus dem Datenschutz

Archivierung von E-Mails für Freiberufler*innen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wer bisher dachte, eine ausgedruckte Rechnung, ob als eigene Honorarrechnung oder als Rechnung von Geschäftspartner*innen, würde ausreichen, liegt falsch.

Die neuen Archivierungpflichten, festgehalten in den Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD), haben auch Einfluss auf den Mailverkehr kleiner Unternehmen und Freiberufler*innen. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Neue Rechtslage für Heilpraktiker*innen in Hessen

: Hessen reagiert als erstes Bundesland auf die Diskussion um den Berufsstand der Heilpraktiker. Wer invasiv arbeitet, muss dies anzeigen, einen Hygieneplan erstellen und einen entsprechenden Sachkundenachweis liefern. Rechtsanwalt Sasse erläutert die Veränderung wie immer sachkundig und vor allem: sachdienlich.

Repräsentative Umfrage des BDH

: Jeden Tag gehen in Deutschland 128.000 Patienten zum Heilpraktiker Heilpraktiker sind eine wichtige Säule des deutschen Gesundheitssystems: 47.000 praktizierende Heilpraktiker, knapp 60.000 Beschäftigte in Heilpraktiker-Praxen. Mehr als 46 Millionen Patientenkontakte pro Jahr in Deutschland. Das bedeutet eine Entlastung für Krankenkassen und Versicherungen in Höhe von rund 530 Millionen Euro. So das Ergebnis der BDH-Umfrage aus dem Juli 2017.

Das Ding mit der ungeliebten Werbung

: Werbung in der Gesundheitsbranche ist ein richtig schwieriges Thema. Mit der Not anderer Menschen Geld zu verdienen, fühlt sich für viele, wenn auch unbewusst, irgendwie falsch an. Außerdem sind wir es gewöhnt, die Frage des Bezahlens an Krankenversicherungen zu übergeben – und daran ist vieles gut und eben so viel nicht ganz so gut… Im Präsenzworkshop diese Woche sagte eine Teilnehmerin: „Ich liebe die Arbeit mit meinen Patienten, ich bin so gern Therapeutin – aber das Ding mit der Unternehmerin finde ich furchtbar. Ich will keine Unternehmerin sein, sondern Therapeutin…!“ Große Zustimmung und tiefe Seufzer von allen Seiten…

Gesetzliche Krankenversicherung für Selbständige

: Krankenversichert zu sein ist keine freiwillige Entscheidung, sondern seit einigen Jahren Pflicht, auch für Selbständige – und das ist gut so. Es ist nicht einfach für Freiberufler*innen mit geringen Einkünften, eine Lücke zu finden, damit die Versicherung bezahlbar ist. Die gute Nachricht: Es gibt einige Möglichkeiten. Die Schlechte: Sie gilt nicht für alle Kassen gleichermaßen und muss deshalb individuell entdeckt werden. Hier der Versuch einer zweckdienlichen „Lückenbeleuchtung“.

Zukunft der Heilpraktiker*innen-Ausbildung

: Was immer die Diskussion um den Berufsstand der Heilpraktiker*innen angerichtet hat an Vertrauensverlust auf Seiten der PatientInnen und auch unter den Betroffenen selbst, ein Gutes ist dabei herausgekommen: Das Heilpraktikergesetz wird auf den Prüfstand gestellt und angepasst.

zum Nachrichtenarchiv …